Aquädukt der Herrenmühle Königslutter

Die Herrenmühle (früher Zwangs-oder Bannmühle genannt) in Königslutter/Elm trägt in einem Wappen über dem Eingang die Initialen des Herzogs August Wilhelm und die Jahreszahl 1728, Gründungsdatum der heutigen Herrenmühle.
Das Lutterbett soll bereits im Jahr 1631 von Heinrich Julius von der Streithorst höher gelegt worden sein,  so dass es heute 382 Jahre alt sein dürfte. Das Aquädukt verläuft in einem Bogenmauerwerk aus Naturstein (Kalksandstein) durch den an die Herrenmühle angrenzenden Garten und diente bis zur Stilllegung der Mühle 1965/66 als Wasserlauf der Lutter zur Energiegewinnung.
Da Bogenmauerwerk und Lutterbett im Laufe der Zeit stark sanierungsbedürftig geworden sind, mussten sie aufwändig restauriert werden.
 

Weitere Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  [17]  18  
link_top.pngSeitenanfang